Heilmassage — Olga Gramanitsch

Medizinische Massage – Heilmassage

Defi­nition:
Die medi­zi­nische Heil­massage dient, wie der Name sagt, Heil­zwecken. Sie lindert Schmerzen im Bereich der Mus­ku­latur, der Sehnen, Gelenke und der Haut. Durch ihre beru­hi­gende Wirkung auf Körper und Seele wird der Hei­lungs­prozess gefördert, Span­nungen gelöst und Stress abgebaut.

Um einen opti­malen indi­vi­du­ellen The­ra­pie­erfolg zu gewähr­leisten, kom­bi­niere ich in der Heil­massage eine Vielzahl an unter­schied­lichen Tech­niken.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Beschwerden am Bewe­gungs­ap­parat — Wir­bel­säulen-, Gelenk-, Schul­ter­be­reich
  • Nacken-Pro­bleme
  • Migräne, Kopf­schmerzen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Sport­ver­let­zungen
  • Beschwerden des Ver­dau­ungs­ap­parats
  • gynä­ko­lo­gische Beschwerden

Wir­kungs­weise:
Lokale Stei­gerung der Durch­blutung, Senkung von Blut­druck und Puls­fre­quenz, Ent­spannung der Mus­ku­latur, Lösen von Ver­kle­bungen und Narben, ver­bes­serte Wund­heilung, Schmerz­lin­derung, psy­chische Ent­spannung, Stress­abbau, Stei­gerung der Immun­abwehr. Ver­bes­serung des Zell­stoff­wechsels im Gewebe.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Klassische Massagetherapie

Defi­nition:
Die klas­sische Massage ist ein manu­elles Behand­lungs­ver­fahren, das über­wiegend zur Vor­beugung und Behandlung von Beschwerden am Bewe­gungs­ap­parat ein­ge­setzt wird.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Ver­span­nungen und Blo­ckaden
  • Schmerz­zu­stände (Migräne, hal­tungs­be­dingte Schmerzen, Mens­trua­ti­ons­be­schwerden)
  • Durch­blu­tungs­stö­rungen (kalte Extre­mi­täten, Blut­hoch­druck)
  • Stoff­wech­sel­stö­rungen
  • Ermü­dungs­zu­stände

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Akupunktmassage / APM-Penzel

Defi­nition:
Die Aku­punkt­massage nach Penzel ist eine der ältesten euro­päi­schen Meri­di­an­the­rapien mit Wurzeln in der Tra­di­tio­nellen Chi­ne­si­schen Medizin (TCM) und der klas­si­schen Aku­punk­tur­lehre. Sie wurde in den 50er und 60er Jahren in Deutschland von dem Masseur Willy Penzel ent­wi­ckelt.

Die Behandlung erfolgt über ein über­ge­ord­netes Steu­er­system: die Meri­diane.
Alle funk­tio­nellen Stö­rungen des Körpers können sich durch eine Behandlung mit Aku­punkt­massage nach Penzel ver­bessern.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Wir­bel­säulen- und Gelenk­blo­ckaden
  • funk­tio­nelle Beschwerden der inneren Organe
  • Schmerz­zu­stände unklarer Her­kunft
  • rheu­ma­ti­scher For­men­kreis
  • Müdigkeit und Stress
  • Schwan­ger­schafts­be­schwerden
  • Kon­zen­tra­ti­ons­schwie­rig­keiten
  • u. v. m.

Wir arbeiten an den Aku­punk­tur­punkten ohne Nadeln (Stäbchen), daher besonders für Kinder gut anwendbar.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Fußreflexzonenmassage

o12

Defi­nition:
Diese Mas­sa­geform beruht auf der reflek­to­ri­schen Wech­sel­wirkung zwi­schen den ein­zelnen Haut­arealen, Muskeln und Organen. Iso­lierte Erkran­kungen eines Organes oder Gewebes gibt es nicht, immer finden kor­re­spon­die­rende Ver­än­de­rungen im dazu gehö­renden Bin­de­gewebe am Rücken oder auf der Fuß­sohle statt.
Das nervale Ver­sor­gungs­gebiet eines Rücken­mark­seg­ments ist ebenso einer Ver­än­derung ver­pflichtet. Auf­grund der zuvor erwähnten Wech­sel­wirkung kann das intensive Behandeln solcher Zonen das eigent­liche Beschwer­de­gebiet positiv beein­flussen.

Fuß-Reflexzonentherapie

Die Reflex­zo­nen­the­rapie am Fuß stärkt die kör­per­ei­genen Rege­ne­ra­ti­ons­kräfte. Sie wirkt in phy­si­scher und psy­chi­scher Hin­sicht ordnend auf den ganzen Men­schen.
Über die Arbeit am Fuß kann die Reflex­zo­nen­the­rapie sämt­liche Organ- und Gewe­be­funk­tionen positiv beein­flussen.

Anwen­dungs­be­reiche:

  • sta­tisch-mus­kuläre Beschwerden
  • Stö­rungen des Ver­dauungs- und Aus­schei­dungs­systems
  • Stärkung des Immun­systems (All­ergien, Ekzeme)

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Bindegewebsmassage

o11

Die spe­zielle Form der Reflex­zo­nen­massage wird bei der Bin­de­ge­webs­massage davon aus­ge­gangen, dass bei Erkran­kungen innerer Organe Span­nungs­ver­än­de­rungen im Bin­de­gewebe der Unterhaut ent­stehen. Eine manuelle Reiz­the­rapie behebt diese Span­nungs­ver­än­de­rungen und mani­pu­liert die inneren Organe dahin­gehend, dass sie sich wieder nor­ma­li­sieren.
Mit der Bin­de­ge­we­be­massage können viele Beschwerden und Stö­rungen innerer Krank­heiten erfolg­reich behandelt oder begleitet werden.

Anwen­dungs­be­reiche:

  • Magen- und Darm­stö­rungen, Leber- und Gal­len­be­schwerden
  • arte­rielle Durch­blu­tungs­stö­rungen
  • Herz­be­schwerden nach Koro­nar­in­suf­fi­zienz
  • Migräne

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Triggerpunkt

o2

Defi­nition:
Die Trig­ger­punkt-The­rapie hat als Ziel die Besei­tigung soge­nannter “myo­fas­zialer Trig­ger­punkte”. Das sind lokal begrenzte Ver­här­tungen in der Mus­ku­latur, die druck­emp­findlich sind und Schmerzen aus­lösen. Rund 80 bis 90 % der Schmerz­syn­drome sind auf Ver­här­tungen in der Mus­ku­latur zurück­zu­führen.
Ungünstige Arbeits­haltung, man­gel­hafter Trai­nings­zu­stand sowie Fehl­be­lastung führen zu einer Ver­spannung der Mus­ku­latur und andau­ernden Schmerzen.
Die the­ra­peu­ti­schen Mög­lich­keiten richten sich haupt­sächlich auf gezielte Reduktion/Deaktivierung per­manent ange­spannter Mus­kel­fasern sowie auf eine nach­haltige Pro­phylaxe von Schmerz­zu­ständen.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Taping

207

Kinesio-Taping
Taping ist viel­seitig ein­setzbar und leistet mitt­ler­weile einen wesent­lichen Beitrag bei unter­schied­lichen Sym­ptomen im modernen Sport- und The­ra­pie­be­reich.

Anwen­dungs­mög­lich­keiten:

  • mus­kuläre Dys­funk­tionen
  • Schmerz­lin­derung
  • Ver­span­nungen
  • Band­schei­ben­vorfall
  • Mus­kel­zer­rungen
  • Unter­stützung im Hei­lungs­prozess

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Physikalische Therapien

o1

Ultraschalltherapie

Die Ultra­schall­the­rapie erwärmt das Gewebe und erleichtert so die Ent­spannung ver­krampfter Muskeln (wie bei Rücken-/Kreuz-/Na­cken­schmerzen). Das Ver­fahren sti­mu­liert den Stoff­wechsel und stößt so die Heilung an. Daher ist die Ultra­schall­the­rapie gerade bei Ver­let­zungen sehr beliebt (Kno­chen­brüche, Muskel-, Sehnen- und Gelenks­ver­let­zungen, Schleim­beu­tel­ent­zündung (Bur­sitis), Seh­nen­schei­den­ent­zündung).

Wärme- und Kältetherapien

Heiße Rolle
Die heiße Rolle (HR) ist eine phy­si­ka­lische Anwendung aus der Wär­me­the­rapie und ver­bindet die Vorzüge der lokalen Wär­me­ap­pli­kation mit einem Mas­sa­ge­effekt. Dort kommt es zu einer deut­lichen Mehr­durch­blutung.

Moor­pa­ckung
Die Moor­pa­ckungen können bei ver­schie­densten Erkran­kungen und Beschwer­de­bildern ver­ordnet werden:

  • chro­nisch rheu­ma­tische Erkran­kungen des Bewe­gungs­ap­pa­rates (z. B. bei Morbus Bech­terew)
  • dege­ne­rative Gelenks­er­kran­kungen (z. B. Arthrose)
  • chro­nische Erkran­kungen Innerer Organe (z. B. bei Weich­teil­rheuma)
  • Fol­ge­zu­stände nach Prel­lungen, Luxa­tionen, Polio­mye­litis
  • all­ge­meine Schmerz­zu­stände wie Kopf­schmerzen, PMS oder Mens­trua­ti­ons­be­schwerden

Käl­te­the­rapie
Bei der Behandlung mit Kälte (Kryo­the­rapie) wird dem Körper durch flüssige (kaltes Wasser) bzw. feste Mate­rialien (Eis­pa­ckungen) Wärme ent­zogen. Die dadurch ein­tre­tende Senkung der Gewe­be­tem­pe­ratur kann sich schmerz­lin­dernd, ent­zün­dungs­hemmend sowie abschwellend aus­wirken. Auch eine Mus­kel­ent­spannung kann durch diese The­ra­pieform her­bei­ge­führt werden.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Narbenbehandlung

Definition/Anwendungsbereich:
Narben stören den gesamten Ener­gie­fluss des Körpers. Sie können nicht nur starke Schmerzen ver­ur­sachen, sondern auch das Bewe­gungs­ausmaß ein­schränken. Ich führe die Nar­ben­be­handlung anhand spe­zi­eller Griffe durch. Somit wird während der Nar­ben­be­handlung das Gewebe mobi­li­siert, gelo­ckert und durch­blutet. Die Nar­ben­be­handlung wird auch mit spe­zi­ellen Nar­bengels, APM oder mittels Ultra­schall und MLD durch­ge­führt. Nähere Infor­ma­tionen zu Ultra­schall, APM oder MLD finden Sie unter Anwen­dungen.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Patienteninformation

Häufige Indikationen in der Massagetherapie:

Mehr erfahren.

Wirbelsäule

  • Dege­ne­rative Erkran­kungen der Wir­bel­säule
  • Chondrose/Knorpelschaden der Band­scheibe
  • Lum­bal­syndrom
  • Spon­dy­l­ar­throse
  • Spon­dylose
  • Zer­vi­kal­syndrom

Schulter & Arm

  • Frozen Shoulder
  • Sup­ra­­spi­­natur-Sehnen-Syndrom
  • Omar­­throse-Schu­l­­ter­ge­­lenk­s­ar­­throse
  • Epi­­kon­­dy­­litis- Golf/Tennisarm
  • Ten­do­va­ginits de Quervain/ Basis des Daumens beim Hand­gelenk
  • CTS-Kar­pal­­tun­­­nel­­syndrom

Hüfte & Beine

  • Koxar­­throsen-Hüf­­tar­­throse
  • Gon­ar­­throse-Knie­ar­­throse
  • Patellaspit­zen­syndrom
  • Inse­ra­ti­on­ten­do­pathie M. Biceps femoris- Seh­nen­an­satz­reizung
  • Achil­lo­dynie

Lymphödem

  • pri­märes Lymphödem
  • sekun­däres Lymphödem
  • nach Mamma Kar­zinom und Lymph­kno­ten­ent­fer­nungen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Lymph­drainage nach akuten Traumata
  • nach Gelenks- und Wir­bel­säu­len­ope­ra­tionen

Hormonelle Störungen

  • Gewichts­schwan­kungen
  • Schlaf­stö­rungen
  • Ständige Müdigkeit
  • Depression

Burn-out Syndrom

  • Kopf- und Rücken­schmerzen
  • Magen- und Darm­be­schwerden
  • Herz- und Kreis­lauf­pro­bleme
  • Hör­stö­rungen

Osteoporose

  • Rücken­schmerzen
  • Kno­chen­brüche

Kontraindikationen:

Mehr erfahren.

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine aus­führ­liche Ana­mnese wichtig, um Risi­ko­fak­toren aus­zu­schließen und um ein pas­sendes Mas­sa­ge­konzept indi­vi­duell für Sie zu ent­werfen.

Verordnung und Verrechnung der verschriebenen Kassen-Therapien:

Mehr erfahren.

  • 10 x HM, 10 x Ultra­schall, 10 x Wär­me­the­rapie
  • 10 x Manuelle Lymph­drainage 45 oder 60 Minuten
  • 10 x Kom­plexe Phy­si­ka­lische Ent­stau­ungs­the­rapie (inkl. Ban­da­gierung)

Mit ärzt­licher Ver­ordnung und nach Bewil­ligung Ihrer Pflicht­kran­ken­kasse können Sie die Kosten teil­weise gegen­ver­rechnen.

Zusätzliche Möglichkeiten der Therapiemittel-Übernahme:

  • Private Kran­ken­ver­si­cherung
  • Private Unfall­ver­si­cherung

Aktuell habe ich einen Teil­vertrag mit sämt­lichen öster­rei­chi­schen Pflicht­kran­ken­kassen. Ich bin eine soge­nannte Wahl­the­ra­peutin. Das heißt, dass Sie die ver­schrie­benen Behand­lungen anfangs selber bar bezahlen und dann einen gewissen Anteil wieder von Ihrer Kran­ken­kasse zurück­er­halten.

Mitgliedschaften:

Mehr erfahren.

  • Euro­päische Penzel-Aka­­de­­mie/Heyen bei Boden­werder
  • Öster­rei­chische Lymph-Liga/ Berndorf
  • GesundheitsGymnastik/Lehrwerkstatt Brei­tenfurt
  • Liebscher & Bracht/Schmerztherapie/Bad Homburg
  • Faszien Yoga (FAYO®) nach Liebscher & Bracht/Bad Homburg
  • Öster­rei­chische Gesell­schaft für Akupunktur/Wien

Terminvereinbarungen/Absagen:

Mehr erfahren.

Termine/Behandlungen nach Ver­ein­barung.
Für ein per­sön­liches, kos­ten­loses Bera­tungs­ge­spräch nehme ich mir, nach vor­he­riger tele­fo­ni­scher Ter­min­ver­ein­barung, gerne für Sie Zeit.

Absagen müssen spä­testens 24 Stunden vor Termin erfolgen um kos­tenfrei zu bleiben.
Kurz­fris­tigere Absagen werden ver­rechnet. Bitte um Ihr Ver­ständnis.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf Ihren Anruf unter Tel. 0699 155 155 88

Häufige Indikationen in der Massagetherapie:

Mehr erfahren.

Wirbelsäule

  • Dege­ne­rative Erkran­kungen der Wir­bel­säule
  • Chondrose/Knorpelschaden der Band­scheibe
  • Lum­bal­syndrom
  • Spon­dy­l­ar­throse
  • Spon­dylose
  • Zer­vi­kal­syndrom

Schulter & Arm

  • Frozen Shoulder
  • Sup­ra­­spi­­natur-Sehnen-Syndrom
  • Omar­­throse-Schu­l­­ter­ge­­lenk­s­ar­­throse
  • Epi­­kon­­dy­­litis- Golf/Tennisarm
  • Ten­do­va­ginits de Quervain/ Basis des Daumens beim Hand­gelenk
  • CTS-Kar­pal­­tun­­­nel­­syndrom

Hüfte & Beine

  • Koxar­­throsen-Hüf­­tar­­throse
  • Gon­ar­­throse-Knie­ar­­throse
  • Patellaspit­zen­syndrom
  • Inse­ra­ti­on­ten­do­pathie M. Biceps femoris- Seh­nen­an­satz­reizung
  • Achil­lo­dynie

Lymphödem

  • pri­märes Lymphödem
  • sekun­däres Lymphödem
  • nach Mamma Kar­zinom und Lymph­kno­ten­ent­fer­nungen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Lymph­drainage nach akuten Traumata
  • nach Gelenks- und Wir­bel­säu­len­ope­ra­tionen

Hormonelle Störungen

  • Gewichts­schwan­kungen
  • Schlaf­stö­rungen
  • Ständige Müdigkeit
  • Depression

Burn-out Syndrom

  • Kopf- und Rücken­schmerzen
  • Magen- und Darm­be­schwerden
  • Herz- und Kreis­lauf­pro­bleme
  • Hör­stö­rungen

Osteoporose

  • Rücken­schmerzen
  • Kno­chen­brüche

Kontraindikationen:

Mehr erfahren.

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine aus­führ­liche Ana­mnese wichtig, um Risi­ko­fak­toren aus­zu­schließen und um ein pas­sendes Mas­sa­ge­konzept indi­vi­duell für Sie zu ent­werfen.

Verordnung und Verrechnung der verschriebenen Kassen-Therapien:

Mehr erfahren.

  • 10 x HM, 10 x Ultra­schall, 10 x Wär­me­the­rapie
  • 10 x Manuelle Lymph­drainage 45 oder 60 Minuten
  • 10 x Kom­plexe Phy­si­ka­lische Ent­stau­ungs­the­rapie (inkl. Ban­da­gierung)

Mit ärzt­licher Ver­ordnung und nach Bewil­ligung Ihrer Pflicht­kran­ken­kasse können Sie die Kosten teil­weise gegen­ver­rechnen.

Zusätzliche Möglichkeiten der Therapiemittel-Übernahme:

  • Private Kran­ken­ver­si­cherung
  • Private Unfall­ver­si­cherung

Aktuell habe ich einen Teil­vertrag mit sämt­lichen öster­rei­chi­schen Pflicht­kran­ken­kassen. Ich bin eine soge­nannte Wahl­the­ra­peutin. Das heißt, dass Sie die ver­schrie­benen Behand­lungen anfangs selber bar bezahlen und dann einen gewissen Anteil wieder von Ihrer Kran­ken­kasse zurück­er­halten.

Mitgliedschaften:

Mehr erfahren.

  • Euro­päische Penzel-Aka­­de­­mie/Heyen bei Boden­werder
  • Öster­rei­chische Lymph-Liga/ Berndorf
  • GesundheitsGymnastik/Lehrwerkstatt Brei­tenfurt
  • Liebscher & Bracht/Schmerztherapie/Bad Homburg
  • Faszien Yoga (FAYO®) nach Liebscher & Bracht/Bad Homburg
  • Öster­rei­chische Gesell­schaft für Akupunktur/Wien

Terminvereinbarungen/
Absagen:

Mehr erfahren.

Termine/Behandlungen nach Ver­ein­barung.
Für ein per­sön­liches, kos­ten­loses Bera­tungs­ge­spräch nehme ich mir, nach vor­he­riger tele­fo­ni­scher Ter­min­ver­ein­barung, gerne für Sie Zeit.

Absagen müssen spä­testens 24 Stunden vor Termin erfolgen um kos­tenfrei zu bleiben.
Kurz­fris­tigere Absagen werden ver­rechnet. Bitte um Ihr Ver­ständnis.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf Ihren Anruf unter Tel. 0699 155 155 88

Medizinische Massage – Heilmassage

Defi­nition:
Die medi­zi­nische Heil­massage dient, wie der Name sagt, Heil­zwecken. Sie lindert Schmerzen im Bereich der Mus­ku­latur, der Sehnen, Gelenke und der Haut. Durch ihre beru­hi­gende Wirkung auf Körper und Seele wird der Hei­lungs­prozess gefördert, Span­nungen gelöst und Stress abgebaut.

Um einen opti­malen indi­vi­du­ellen The­ra­pie­erfolg zu gewähr­leisten, kom­bi­niere ich in der Heil­massage eine Vielzahl an unter­schied­lichen Tech­niken.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Beschwerden am Bewe­gungs­ap­parat — Wir­bel­säulen-, Gelenk-, Schul­ter­be­reich
  • Nacken-Pro­bleme
  • Migräne, Kopf­schmerzen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Sport­ver­let­zungen
  • Beschwerden des Ver­dau­ungs­ap­parats
  • gynä­ko­lo­gische Beschwerden

Wir­kungs­weise:
Lokale Stei­gerung der Durch­blutung, Senkung von Blut­druck und Puls­fre­quenz, Ent­spannung der Mus­ku­latur, Lösen von Ver­kle­bungen und Narben, ver­bes­serte Wund­heilung, Schmerz­lin­derung, psy­chische Ent­spannung, Stress­abbau, Stei­gerung der Immun­abwehr. Ver­bes­serung des Zell­stoff­wechsels im Gewebe.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Klassische Massagetherapie

Defi­nition:
Die klas­sische Massage ist ein manu­elles Behand­lungs­ver­fahren, das über­wiegend zur Vor­beugung und Behandlung von Beschwerden am Bewe­gungs­ap­parat ein­ge­setzt wird.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Ver­span­nungen und Blo­ckaden
  • Schmerz­zu­stände (Migräne, hal­tungs­be­dingte Schmerzen, Mens­trua­ti­ons­be­schwerden)
  • Durch­blu­tungs­stö­rungen (kalte Extre­mi­täten, Blut­hoch­druck)
  • Stoff­wech­sel­stö­rungen
  • Ermü­dungs­zu­stände

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Akupunktmassage / APM-Penzel

Defi­nition:
Die Aku­punkt­massage nach Penzel ist eine der ältesten euro­päi­schen Meri­di­an­the­rapien mit Wurzeln in der Tra­di­tio­nellen Chi­ne­si­schen Medizin (TCM) und der klas­si­schen Aku­punk­tur­lehre. Sie wurde in den 50er und 60er Jahren in Deutschland von dem Masseur Willy Penzel ent­wi­ckelt.

Die Behandlung erfolgt über ein über­ge­ord­netes Steu­er­system: die Meri­diane.
Alle funk­tio­nellen Stö­rungen des Körpers können sich durch eine Behandlung mit Aku­punkt­massage nach Penzel ver­bessern.

Anwen­dungs-/Pro­blem­be­reiche:

  • Wir­bel­säulen- und Gelenk­blo­ckaden
  • funk­tio­nelle Beschwerden der inneren Organe
  • Schmerz­zu­stände unklarer Her­kunft
  • rheu­ma­ti­scher For­men­kreis
  • Müdigkeit und Stress
  • Schwan­ger­schafts­be­schwerden
  • Kon­zen­tra­ti­ons­schwie­rig­keiten
  • u. v. m.

Wir arbeiten an den Aku­punk­tur­punkten ohne Nadeln (Stäbchen), daher besonders für Kinder gut anwendbar.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Fußreflexzonenmassage

o12

Defi­nition:
Diese Mas­sa­geform beruht auf der reflek­to­ri­schen Wech­sel­wirkung zwi­schen den ein­zelnen Haut­arealen, Muskeln und Organen. Iso­lierte Erkran­kungen eines Organes oder Gewebes gibt es nicht, immer finden kor­re­spon­die­rende Ver­än­de­rungen im dazu gehö­renden Bin­de­gewebe am Rücken oder auf der Fuß­sohle statt.
Das nervale Ver­sor­gungs­gebiet eines Rücken­mark­seg­ments ist ebenso einer Ver­än­derung ver­pflichtet. Auf­grund der zuvor erwähnten Wech­sel­wirkung kann das intensive Behandeln solcher Zonen das eigent­liche Beschwer­de­gebiet positiv beein­flussen.

Fuß-Reflexzonentherapie

Die Reflex­zo­nen­the­rapie am Fuß stärkt die kör­per­ei­genen Rege­ne­ra­ti­ons­kräfte. Sie wirkt in phy­si­scher und psy­chi­scher Hin­sicht ordnend auf den ganzen Men­schen.
Über die Arbeit am Fuß kann die Reflex­zo­nen­the­rapie sämt­liche Organ- und Gewe­be­funk­tionen positiv beein­flussen.

Anwen­dungs­be­reiche:

  • sta­tisch-mus­kuläre Beschwerden
  • Stö­rungen des Ver­dauungs- und Aus­schei­dungs­systems
  • Stärkung des Immun­systems (All­ergien, Ekzeme)

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Bindegewebsmassage

o11

Die spe­zielle Form der Reflex­zo­nen­massage wird bei der Bin­de­ge­webs­massage davon aus­ge­gangen, dass bei Erkran­kungen innerer Organe Span­nungs­ver­än­de­rungen im Bin­de­gewebe der Unterhaut ent­stehen. Eine manuelle Reiz­the­rapie behebt diese Span­nungs­ver­än­de­rungen und mani­pu­liert die inneren Organe dahin­gehend, dass sie sich wieder nor­ma­li­sieren.
Mit der Bin­de­ge­we­be­massage können viele Beschwerden und Stö­rungen innerer Krank­heiten erfolg­reich behandelt oder begleitet werden.

Anwen­dungs­be­reiche:

  • Magen- und Darm­stö­rungen, Leber- und Gal­len­be­schwerden
  • arte­rielle Durch­blu­tungs­stö­rungen
  • Herz­be­schwerden nach Koro­nar­in­suf­fi­zienz
  • Migräne

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Triggerpunkt

o2

Defi­nition:
Die Trig­ger­punkt-The­rapie hat als Ziel die Besei­tigung soge­nannter “myo­fas­zialer Trig­ger­punkte”. Das sind lokal begrenzte Ver­här­tungen in der Mus­ku­latur, die druck­emp­findlich sind und Schmerzen aus­lösen. Rund 80 bis 90 % der Schmerz­syn­drome sind auf Ver­här­tungen in der Mus­ku­latur zurück­zu­führen.
Ungünstige Arbeits­haltung, man­gel­hafter Trai­nings­zu­stand sowie Fehl­be­lastung führen zu einer Ver­spannung der Mus­ku­latur und andau­ernden Schmerzen.
Die the­ra­peu­ti­schen Mög­lich­keiten richten sich haupt­sächlich auf gezielte Reduktion/Deaktivierung per­manent ange­spannter Mus­kel­fasern sowie auf eine nach­haltige Pro­phylaxe von Schmerz­zu­ständen.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Taping

207

Kinesio-Taping
Taping ist viel­seitig ein­setzbar und leistet mitt­ler­weile einen wesent­lichen Beitrag bei unter­schied­lichen Sym­ptomen im modernen Sport- und The­ra­pie­be­reich.

Anwen­dungs­mög­lich­keiten:

  • mus­kuläre Dys­funk­tionen
  • Schmerz­lin­derung
  • Ver­span­nungen
  • Band­schei­ben­vorfall
  • Mus­kel­zer­rungen
  • Unter­stützung im Hei­lungs­prozess

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Physikalische Therapien

o1

Ultraschalltherapie

Die Ultra­schall­the­rapie erwärmt das Gewebe und erleichtert so die Ent­spannung ver­krampfter Muskeln (wie bei Rücken-/Kreuz-/Na­cken­schmerzen). Das Ver­fahren sti­mu­liert den Stoff­wechsel und stößt so die Heilung an. Daher ist die Ultra­schall­the­rapie gerade bei Ver­let­zungen sehr beliebt (Kno­chen­brüche, Muskel-, Sehnen- und Gelenks­ver­let­zungen, Schleim­beu­tel­ent­zündung (Bur­sitis), Seh­nen­schei­den­ent­zündung).

Wärme- und Kältetherapien

Heiße Rolle
Die heiße Rolle (HR) ist eine phy­si­ka­lische Anwendung aus der Wär­me­the­rapie und ver­bindet die Vorzüge der lokalen Wär­me­ap­pli­kation mit einem Mas­sa­ge­effekt. Dort kommt es zu einer deut­lichen Mehr­durch­blutung.

Moor­pa­ckung
Die Moor­pa­ckungen können bei ver­schie­densten Erkran­kungen und Beschwer­de­bildern ver­ordnet werden:

  • chro­nisch rheu­ma­tische Erkran­kungen des Bewe­gungs­ap­pa­rates (z. B. bei Morbus Bech­terew)
  • dege­ne­rative Gelenks­er­kran­kungen (z. B. Arthrose)
  • chro­nische Erkran­kungen Innerer Organe (z. B. bei Weich­teil­rheuma)
  • Fol­ge­zu­stände nach Prel­lungen, Luxa­tionen, Polio­mye­litis
  • all­ge­meine Schmerz­zu­stände wie Kopf­schmerzen, PMS oder Mens­trua­ti­ons­be­schwerden

Käl­te­the­rapie
Bei der Behandlung mit Kälte (Kryo­the­rapie) wird dem Körper durch flüssige (kaltes Wasser) bzw. feste Mate­rialien (Eis­pa­ckungen) Wärme ent­zogen. Die dadurch ein­tre­tende Senkung der Gewe­be­tem­pe­ratur kann sich schmerz­lin­dernd, ent­zün­dungs­hemmend sowie abschwellend aus­wirken. Auch eine Mus­kel­ent­spannung kann durch diese The­ra­pieform her­bei­ge­führt werden.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Narbenbehandlung

Definition/Anwendungsbereich:
Narben stören den gesamten Ener­gie­fluss des Körpers. Sie können nicht nur starke Schmerzen ver­ur­sachen, sondern auch das Bewe­gungs­ausmaß ein­schränken. Ich führe die Nar­ben­be­handlung anhand spe­zi­eller Griffe durch. Somit wird während der Nar­ben­be­handlung das Gewebe mobi­li­siert, gelo­ckert und durch­blutet. Die Nar­ben­be­handlung wird auch mit spe­zi­ellen Nar­bengels, APM oder mittels Ultra­schall und MLD durch­ge­führt. Nähere Infor­ma­tionen zu Ultra­schall, APM oder MLD finden Sie unter Anwen­dungen.

Sämt­liche The­rapien biete ich auf Wunsch auch in Form von Haus­be­suchen an.

Patienteninformation

Häufige Indikationen in der Massagetherapie:

Mehr erfahren.

Wirbelsäule

  • Dege­ne­rative Erkran­kungen der Wir­bel­säule
  • Chondrose/Knorpelschaden der Band­scheibe
  • Lum­bal­syndrom
  • Spon­dy­l­ar­throse
  • Spon­dylose
  • Zer­vi­kal­syndrom

Schulter & Arm

  • Frozen Shoulder
  • Sup­ra­­spi­­natur-Sehnen-Syndrom
  • Omar­­throse-Schu­l­­ter­ge­­lenk­s­ar­­throse
  • Epi­­kon­­dy­­litis- Golf/Tennisarm
  • Ten­do­va­ginits de Quervain/ Basis des Daumens beim Hand­gelenk
  • CTS-Kar­pal­­tun­­­nel­­syndrom

Hüfte & Beine

  • Koxar­­throsen-Hüf­­tar­­throse
  • Gon­ar­­throse-Knie­ar­­throse
  • Patellaspit­zen­syndrom
  • Inse­ra­ti­on­ten­do­pathie M. Biceps femoris- Seh­nen­an­satz­reizung
  • Achil­lo­dynie

Lymphödem

  • pri­märes Lymphödem
  • sekun­däres Lymphödem
  • nach Mamma Kar­zinom und Lymph­kno­ten­ent­fer­nungen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Lymph­drainage nach akuten Traumata
  • nach Gelenks- und Wir­bel­säu­len­ope­ra­tionen

Hormonelle Störungen

  • Gewichts­schwan­kungen
  • Schlaf­stö­rungen
  • Ständige Müdigkeit
  • Depression

Burn-out Syndrom

  • Kopf- und Rücken­schmerzen
  • Magen- und Darm­be­schwerden
  • Herz- und Kreis­lauf­pro­bleme
  • Hör­stö­rungen

Osteoporose

  • Rücken­schmerzen
  • Kno­chen­brüche

Kontraindikationen:

Mehr erfahren.

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine aus­führ­liche Ana­mnese wichtig, um Risi­ko­fak­toren aus­zu­schließen und um ein pas­sendes Mas­sa­ge­konzept indi­vi­duell für Sie zu ent­werfen.

Verordnung und Verrechnung der verschriebenen Kassen-Therapien:

Mehr erfahren.

  • 10 x HM, 10 x Ultra­schall, 10 x Wär­me­the­rapie
  • 10 x Manuelle Lymph­drainage 45 oder 60 Minuten
  • 10 x Kom­plexe Phy­si­ka­lische Ent­stau­ungs­the­rapie (inkl. Ban­da­gierung)

Mit ärzt­licher Ver­ordnung und nach Bewil­ligung Ihrer Pflicht­kran­ken­kasse können Sie die Kosten teil­weise gegen­ver­rechnen.

Zusätzliche Möglichkeiten der Therapiemittel-Übernahme:

  • Private Kran­ken­ver­si­cherung
  • Private Unfall­ver­si­cherung

Aktuell habe ich einen Teil­vertrag mit sämt­lichen öster­rei­chi­schen Pflicht­kran­ken­kassen. Ich bin eine soge­nannte Wahl­the­ra­peutin. Das heißt, dass Sie die ver­schrie­benen Behand­lungen anfangs selber bar bezahlen und dann einen gewissen Anteil wieder von Ihrer Kran­ken­kasse zurück­er­halten.

Mitgliedschaften:

Mehr erfahren.

  • Euro­päische Penzel-Aka­­de­­mie/Heyen bei Boden­werder
  • Öster­rei­chische Lymph-Liga/ Berndorf
  • GesundheitsGymnastik/Lehrwerkstatt Brei­tenfurt
  • Liebscher & Bracht/Schmerztherapie/Bad Homburg
  • Faszien Yoga (FAYO®) nach Liebscher & Bracht/Bad Homburg
  • Öster­rei­chische Gesell­schaft für Akupunktur/Wien

Terminvereinbarungen/Absagen:

Mehr erfahren.

Termine/Behandlungen nach Ver­ein­barung.
Für ein per­sön­liches, kos­ten­loses Bera­tungs­ge­spräch nehme ich mir, nach vor­he­riger tele­fo­ni­scher Ter­min­ver­ein­barung, gerne für Sie Zeit.

Absagen müssen spä­testens 24 Stunden vor Termin erfolgen um kos­tenfrei zu bleiben.
Kurz­fris­tigere Absagen werden ver­rechnet. Bitte um Ihr Ver­ständnis.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf Ihren Anruf unter Tel. 0699 155 155 88

Häufige Indikationen in der Massagetherapie:

Mehr erfahren.

Wirbelsäule

  • Dege­ne­rative Erkran­kungen der Wir­bel­säule
  • Chondrose/Knorpelschaden der Band­scheibe
  • Lum­bal­syndrom
  • Spon­dy­l­ar­throse
  • Spon­dylose
  • Zer­vi­kal­syndrom

Schulter & Arm

  • Frozen Shoulder
  • Sup­ra­­spi­­natur-Sehnen-Syndrom
  • Omar­­throse-Schu­l­­ter­ge­­lenk­s­ar­­throse
  • Epi­­kon­­dy­­litis- Golf/Tennisarm
  • Ten­do­va­ginits de Quervain/ Basis des Daumens beim Hand­gelenk
  • CTS-Kar­pal­­tun­­­nel­­syndrom

Hüfte & Beine

  • Koxar­­throsen-Hüf­­tar­­throse
  • Gon­ar­­throse-Knie­ar­­throse
  • Patellaspit­zen­syndrom
  • Inse­ra­ti­on­ten­do­pathie M. Biceps femoris- Seh­nen­an­satz­reizung
  • Achil­lo­dynie

Lymphödem

  • pri­märes Lymphödem
  • sekun­däres Lymphödem
  • nach Mamma Kar­zinom und Lymph­kno­ten­ent­fer­nungen
  • Nar­ben­be­handlung
  • Lymph­drainage nach akuten Traumata
  • nach Gelenks- und Wir­bel­säu­len­ope­ra­tionen

Hormonelle Störungen

  • Gewichts­schwan­kungen
  • Schlaf­stö­rungen
  • Ständige Müdigkeit
  • Depression

Burn-out Syndrom

  • Kopf- und Rücken­schmerzen
  • Magen- und Darm­be­schwerden
  • Herz- und Kreis­lauf­pro­bleme
  • Hör­stö­rungen

Osteoporose

  • Rücken­schmerzen
  • Kno­chen­brüche

Kontraindikationen:

Mehr erfahren.

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine aus­führ­liche Ana­mnese wichtig, um Risi­ko­fak­toren aus­zu­schließen und um ein pas­sendes Mas­sa­ge­konzept indi­vi­duell für Sie zu ent­werfen.

Verordnung und Verrechnung der verschriebenen Kassen-Therapien:

Mehr erfahren.

  • 10 x HM, 10 x Ultra­schall, 10 x Wär­me­the­rapie
  • 10 x Manuelle Lymph­drainage 45 oder 60 Minuten
  • 10 x Kom­plexe Phy­si­ka­lische Ent­stau­ungs­the­rapie (inkl. Ban­da­gierung)

Mit ärzt­licher Ver­ordnung und nach Bewil­ligung Ihrer Pflicht­kran­ken­kasse können Sie die Kosten teil­weise gegen­ver­rechnen.

Zusätzliche Möglichkeiten der Therapiemittel-Übernahme:

  • Private Kran­ken­ver­si­cherung
  • Private Unfall­ver­si­cherung

Aktuell habe ich einen Teil­vertrag mit sämt­lichen öster­rei­chi­schen Pflicht­kran­ken­kassen. Ich bin eine soge­nannte Wahl­the­ra­peutin. Das heißt, dass Sie die ver­schrie­benen Behand­lungen anfangs selber bar bezahlen und dann einen gewissen Anteil wieder von Ihrer Kran­ken­kasse zurück­er­halten.

Mitgliedschaften:

Mehr erfahren.

  • Euro­päische Penzel-Aka­­de­­mie/Heyen bei Boden­werder
  • Öster­rei­chische Lymph-Liga/ Berndorf
  • GesundheitsGymnastik/Lehrwerkstatt Brei­tenfurt
  • Liebscher & Bracht/Schmerztherapie/Bad Homburg
  • Faszien Yoga (FAYO®) nach Liebscher & Bracht/Bad Homburg
  • Öster­rei­chische Gesell­schaft für Akupunktur/Wien

Terminvereinbarungen/
Absagen:

Mehr erfahren.

Termine/Behandlungen nach Ver­ein­barung.
Für ein per­sön­liches, kos­ten­loses Bera­tungs­ge­spräch nehme ich mir, nach vor­he­riger tele­fo­ni­scher Ter­min­ver­ein­barung, gerne für Sie Zeit.

Absagen müssen spä­testens 24 Stunden vor Termin erfolgen um kos­tenfrei zu bleiben.
Kurz­fris­tigere Absagen werden ver­rechnet. Bitte um Ihr Ver­ständnis.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und auf Ihren Anruf unter Tel. 0699 155 155 88

Schrift verkleinern/vergrößern (mehrmals klicken)

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH